DIN EN ISO 9001:2015
S801051
VESDA-E VES mit LEDs
Die Rauchmelder der Modellreihe VESDA-E VES bieten neben der neuesten und modernsten Raucherkennungstechnologie zur Frühest-Brandalarmierung bei bestmöglicher Fehlalarmunterdrückung einen Ventilmechanismus im Einlasskrümmer und eine Software zur Steuerung des Luftstroms von den vier Sektoren (Rohren). Durch diese Konfiguration kann eine einzelne Zone in vier separate Sektoren unterteilt werden, z. B. zwischen separaten Gängen innerhalb eines Datenraums. Mit dem VES kann der Benutzer die Rauchquelle lokalisieren, indem er den ersten Sektor identifiziert, der die Warnstufe erreicht. Basierend auf der Flair-Erkennungstechnologie und einer langjährigen praktischen Erfahrung, bieten VESDA Melder eine konstante Leistung über die gesamte Lebensdauer bei absoluter Kalibrierung. Darüber hinaus liefert der VES eine Reihe von revolutionären Funktionen, die für den Benutzer zur Verfügung gestellt werden. Melder vom Typ VESDA-E sind standardmäßig Ethernet- und WLAN-fähig. Durch die Einbindung des Melders in ein Unternehmensnetzwerk können sich WLAN fähige Tablets und Laptops, auf denen die Xtralis-Konfigurationssoftware installiert ist, drahtlos mit dem Gerät verbinden.

VdS-Anerkennung: G 214010

- Sektoradressierbarkeit für bis zu vier Sektoren
- Kurzwellenlasergestütze Raucherkennung
- Reinluftbarriere zum Schutz der Melderoptik
- Hohe Unempfindlichkeit gegen Schmutz und Staub
- Extrem großer Empfindlichkeitsbereich
- Langlebiger, einfach austauschbarer Filter
- Erweiterte Ferndiagnose
- AutoLearn für Rauch- und Strömungsgrenzen
- WiFi, 802.11 b/g/h
- Ereignisprotokoll (20.000 Ereignisse)
- Für jedes Ansaugrohr separate Luftstromstörungsgrenzwerte zur flexiblen
- Anpassung an unterschiedliche Luftstrombedingungen
- Ethernet Anschluss zur Konfiguration und Überwachung sowie Wartung über die Xtralis Software
- Überwachung und Wartung via WiFi möglich
- USB-Anschluss für PC-Konfiguration und Firmware-Upgrade mittels Speicherstick
- Zwei GPI-Eingänge (multifunktionale Eingänge, einer überwacht) für flexible Fernbedienung

Zugelassen für die Anforderungen der EN 54-20 der Klassen A, B und C mit folgenden Daten:
- max. 40 Ansaugöffnungen für die Klasse A,
- max. 80 Ansaugöffnungen für die Klasse B,
- max. 100 Ansaugöffnungen für die Klasse C
11.848,00 € 11848.0 EUR
VESDA-E VES mit 3,5" LCD-Display
Die Rauchmelder der Modellreihe VESDA-E VES bieten neben der neuesten und modernsten Raucherkennungstechnologie zur Frühest-Brandalarmierung bei bestmöglicher Fehlalarmunterdrückung einen Ventilmechanismus im Einlasskrümmer und eine Software zur Steuerung des Luftstroms von den vier Sektoren (Rohren). Durch diese Konfiguration kann eine einzelne Zone in vier separate Sektoren unterteilt werden, z. B. zwischen separaten Gängen innerhalb eines Datenraums. Mit dem VES kann der Benutzer die Rauchquelle lokalisieren, indem er den ersten Sektor identifiziert, der die Warnstufe erreicht. Basierend auf der Flair-Erkennungstechnologie und einer langjährigen praktischen Erfahrung, bieten VESDA Melder eine konstante Leistung über die gesamte Lebensdauer bei absoluter Kalibrierung. Darüber hinaus liefert der VES eine Reihe von revolutionären Funktionen, die für den Benutzer zur Verfügung gestellt werden. Melder vom Typ VESDA-E sind standardmäßig Ethernet- und WLAN-fähig. Durch die Einbindung des Melders in ein Unternehmensnetzwerk können sich WLAN fähige Tablets und Laptops, auf denen die Xtralis-Konfigurationssoftware installiert ist, drahtlos mit dem Gerät verbinden.

VdS-Anerkennung: G 214010

- Intuitives 3,5" LCD-Symbol-Display
- Sektoradressierbarkeit für bis zu vier Sektoren
- Kurzwellenlasergestütze Raucherkennung
- Reinluftbarriere zum Schutz der Melderoptik
- Hohe Unempfindlichkeit gegen Schmutz und Staub
- Extrem großer Empfindlichkeitsbereich
- Langlebiger, einfach austauschbarer Filter
- Erweiterte Ferndiagnose
- AutoLearn für Rauch- und Strömungsgrenzen
- WiFi, 802.11 b/g/h
- Ereignisprotokoll (20.000 Ereignisse)
- Für jedes Ansaugrohr separate Luftstromstörungsgrenzwerte zur flexiblen Anpassung an unterschiedliche Luftstrombedingungen
- Ethernet Anschluss zur Konfiguration und Überwachung sowie Wartung über die Xtralis Software
- Überwachung und Wartung via WiFi möglich
- USB-Anschluss für PC-Konfiguration und Firmware-Upgrade mittels Speicherstick
- Zwei GPI-Eingänge (multifunktionale Eingänge, einer überwacht) für flexible Fernbedienung

Zugelassen für die Anforderungen der EN 54-20 der Klassen A, B und C mit folgenden Daten:
- max. 40 Ansaugöffnungen für die Klasse A,
- max. 80 Ansaugöffnungen für die Klasse B,
- max. 100 Ansaugöffnungen für die Klasse C
12.627,00 € 12627.0 EUR