DIN EN ISO 9001:2015
S801051
Kategorien

Feuerwehr Erstinformation

Feuerwehr-Erstinformationsstelle (FEIS) ermöglichen es der Feuerwehr in einem Ernstfall, die Brandmeldeanlagen vor Ort auszulesen, zu bedienen und sich im Gebäude zurechtzufinden.

Dazu zählen die Feuerwehr-Erstinformationsstelle (FEIS), mit  Feuerwehr-Bedienfeld (FBF), Feuerwehr-Anzeigetableau (FAT) und das Feuerwehrlaufkarten (FLK)

Das Feuerwehr-Anzeigetableau (FAT) und das Feuerwehr-Bedienfeld (FBF) bilden die normative Grundlage der Feuerwehr-Erstinformation. In einer kompakten Funktionseinheit mit den Feuerwehrlaufkarten sind alle wesentlichen Komponenten kostengünstig installierbar.

Eine solche Bedien- und Informationseinheit kann optimal im Eingangsbereich eingerichtet werden. Errichter von Brandmeldeanlagen können auf zahlreiche Varianten und ein effizientes Montagekonzept zurückgreifen. Wenn gestalterische Anforderungen im Vordergrund stehen, sind objektspezifische Ausführungen realisierbar.

Weitere Informationen

Ein Ergebnis
FEIS 20
831,00 € 831,00 € 831.0 EUR
- Bedien- und Informationseinheit für die Feuerwehr-Erstinformation mit zwei Türen zur Auf- und Unterputzmontage im Innenbereich. Die Aufputzmontage erfolgt mit 4 Gehäuseaufhängungen.
- drei Einbauplätze für ein Feuerwehr-Anzeige-Tableau FAT nach DIN 14662, ein Feuerwehr-Bedienfeld FBF nach DIN 14661 und z.B. ein Feuerwehr Gebäudefunk FGB nach DIN 14663 - sichtbar hinter einer Polycarbonatscheibe​​
- Einbauplatz (frei zugänglich) für bauseitigen Druckknopf-Handmelder (B x H max. 140 x 140 mm) mit tiefenverstellbarer Montageplatte und einer Einbautiefe von 20 bis 50 mm​
- Kabelzuführung von hinten; 3 Stück
- Potenzialausgleich erfolgt über Stehbolzen
- Türöffnungswinkel beträgt 130 ° (innenliegende Scharniere)
- linke Tür ist vorgerichtet für den Einbau eines bauseitigen Feuerwehr-Profilhalbzylinder nach DIN 18252 (Gesamtlänge 40 mm/Baulänge 30 mm)
- rechte Tür ist zusätzlich durch CL1-Schloß verschließbar (Zwangsöffnung durch Profilhalbzylinder der linken Tür)​​