DIN EN ISO 9001:2015
S801051
Kategorien
49 Ergebnisse
Kompakter Zentralendrucker MEFA TTY
1.008,00 € 1.008,00 € 1008.0 EUR
Endlospapierdrucker als parallele Registriereinrichtung an einer Brandmelderzentrale FlexES Control.
Die Energieversorgung erfolgt über ein externes Stecker-Netzteil.
Der Drucker kann sowohl als Tischdrucker oder anhand der mitgelieferten Halterung an der Wand, neben der BMZ montiert werden.
Der Anschluss erfolgt über die TTY-Schnittstelle der FlexES Control und IQ8Control.

- Nennspannung: 230 V AC
- Nennfrequenz: 50 Hz ... 60 Hz
- Betriebsspannung: 12 ... 30 V DC
- Stromaufnahme @ 24 V DC: ca. 900 mA
- Gewicht: ca. 0,55 kg
- Abmessungen: B: 110 mm H: 85 mm T: 155 mm
Thermopapier 57 mm x 30 m
12,80 € 12,80 € 12.8 EUR
Thermopapierrolle für die kompakten Zentralendrucker der Serie MEFA.
Adapterbaugruppe ADP-N3S-EDP für FlexES Control
548,00 € 548,00 € 548.0 EUR
Wie FX808381 jedoch zur Einbindung einer weiteren BMZ in einen vorhandenen redundanten Bus eines FAT 3000 an einer Adapterbaugruppe ADP-N3EU-EDP. Im Unterschied zum ADP-N3EU-EDP stellt der ADP-N3S-EDP keine Spannungsversorgung für den redundanten Betrieb bereit.
Bei einem redundanten System FlexES Control ist ein ADP-N3S-EDP zur redundanten Verwaltung der Feuerwehrperipherie erforderlich.

Betriebsspannung: 10 ... 30 V DC
Ruhestrom @ 12 V DC: ca. 60 mA
Ruhestrom @ 24 V DC: ca. 30 mA
Kontaktbelastung Relais: 30 V DC/ 1 A
Anschlussklemmen: max. 2 x 0,8 mm
Umgebungstemperatur: 0 °C ... 50 °C
Lagertemperatur: -10 °C ... 60 °C
Gewicht: ca. 100 g
Abmessungen: B: 80 mm H: 150 mm T: 30 mm

Auslauf Q3 / 2023
Auslaufartikel
Adapterbaugruppe ADP-N3EU-EDP für FlexES Control
625,00 € 625,00 € 625.0 EUR
Mikroprozessorgesteuerte Baugruppe zum Einbau in die Brandmelderzentrale FlexES Control. Gemäß DIN 14675 kann mit diesem Adapter die RS 485-Schnittstelle der Brandmelderzentrale als redundanter Übertragungsweg ausgeführt werden, wenn das Feuerwehranzeigetableau FAT 3000 zur Erstinformation der Feuerwehr benutzt wird. Zusatztexte können per Service-PC programmiert werden (> 4.000 Texte).
Die ESPA-Schnittstelle ermöglicht eine direkte, nicht galvanisch getrennte Anbindung an eine TK- oder Personenrufanlage.

- Eingang: EDP-Protokoll
- Ausgang: ESPA-Protokoll

Betriebsspannung: 10 ... 30 V DC
Ruhestrom: ca. 40 mA
Ruhestrom @ 24 V DC: ca. 40 mA
Kontaktbelastung Relais: 30 V DC/ 1 A
Anschlussklemmen: max. 2 x 0,8 mm
Umgebungstemperatur: 0 °C ... 50 °C
Lagertemperatur: -10 °C ... 60 °C
Gewicht: ca. 100 g
Abmessungen: B: 80 mm H: 150 mm T: 32 mm

Auslauf Q3 / 2023
Auslaufartikel
Redundanz-Adapter ADP 4000 FlexES Control
637,00 € 637,00 € 637.0 EUR
Adapter zum Einbau in die BMA zur Bereitstellung des redundanten Anschlusses für ein FAT 4000, ZPA4000, GMT4000 oder FBF4000uC ausgehend vom seriellen Interface der BMZ FlexES Control. Gemäß EN 54-2/DIN 14675 kann mit diesem Adapter die Schnittstelle der BMA als redundanter Übertragungsweg ausgeführt werden, wenn das Feuerwehranzeigetableau FAT 4000 zur Erstinformation der Feuerwehr dient. Versorgungsspannung und Signalweg des Ringes werden auf Kurzschluss und Unterbrechung nach EN 54-2 sowie auf schleichenden Kurzschluss und schleichende Unterbrechung nach EN 54-13 überwacht. Volle Funktionalität bei Störung bzw. Ausfall eines Leitungsweges ist gewährleistet und es können bis zu 20 redundante FAT in einem Ring geschaltet werden. Für Fehlersuche, Wartung und Inbetriebnahme vorhandene USB-Schnittstelle on Board. Über die beim FAT 4000 beiliegende Programmiersoftware „PROG4000“ ist es möglich, den Adapter den objektspezifischen Bedingungen anzupassen (Master-/ Slavebetrieb). Siehe hierzu Technische Information Art.-Nr. 798962.

Der Redundanz-Adapter wird vorbereitet zum Anschluss an FlexES Control inkl.
- 784871 Schnittstellenmodul RS422 / RS485
ausgeliefert.
Adapter ADP-FBF
190,00 € 190,00 € 190.0 EUR
Aufsteckbarer Adapter zur Erweiterung der Redundanz-Adapter ADP-N3E, ADP-N3S oder ADP4000, sofern die FBF-Informationen nicht Bestandteil des seriellen Protokolls der BMZ sind. Ermöglicht den Anschluss serieller Feuerwehrbedienfelder an BMZ mit parallelem FBF-Anschluss (Umwandlung paralleler Informationen der BMZ 8000 und IQ8Control in serielle)

Stromversorgung über Redundanz-Adapter ADP-N3E, ADP-N3S oder ADP4000.

Umgebungstemperatur: -5 °C ... 40 °C
Lagertemperatur: -10 °C ... 60 °C
Abmessungen: B: 44 mm H: 67 mm T: 28 mm
Schnittstellenmodul RS232
220,00 € 220,00 € 220.0 EUR
Modul mit Schnittstelle RS232 mit galvanischer Trennung.

Technische Daten:
- Spannung: 3,3 V DC
- Stromaufnahme: max. 20 mA
- Abmessungen (BxHxT): 27 x 53 x 15 (mm)
Schnittstellenmodul RS422 / RS485
220,00 € 220,00 € 220.0 EUR
Modul mit Schnittstelle RS485 ohne galvanische Trennung.

Technische Daten:
- Spannung: 3,3 V DC
- Stromaufnahme: max. 10 mA
- Abmessungen (BxHxT): 27 x 53 x 15 (mm)
Schnittstellenmodul TTY
180,00 € 180,00 € 180.0 EUR
Das Modul mit voreingestellter Schnittstelle M4-TTY und 3.3VDC mit 20Ma.
Feuerwehrbedienfeld seriell FBF 2003-EDP-Protokoll RS485 für FlexES Control
696,00 € 696,00 € 696.0 EUR
Bedienfeld für Brandmeldeanlagen mit Übertragungseinrichtung zur Feuerwehr. Anschluss und Betrieb erfolgen über die RS485-Schnittstelle der Brandmelderzentrale FlexES Control.
Ausführung nach DIN 14661: 1998-10.
Türschloss: Kastenschloss, vorbereitet für die Aufnahme eines Halbzylinders nach DIN 18252.

VdS-Anerkennung: G 205053

Das FBF wird ohne Schließzylinder (DIN 18252) ausgeliefert. Die Beschaffung sollte in Absprache mit der regionalen Feuerwehr erfolgen.

Auslauf Q3 / 2023
Auslaufartikel
Feuerwehrbedienfeld FBF 4000
520,00 € 520,00 € 520.0 EUR
Feuerwehrbedienfeld nach DIN 14661 ausschließlich für den seriellen Anschluss an das Feuerwehranzeigetableau FAT 4000 über SPI-Schnittstelle (im Lieferumfang enthalten), Spannungsversorgung und Steuerung direkt aus dem FAT 4000, nur bei Verwendung eines gemeinsamen Gehäuses für FAT und FBF, Reduzierung von Umgebungseinflüssen und stromsparendes Design durch kapazitive Tasten, in das System 4000 integrierbar.
Geeignet zum Anschluss über FAT 4000 an die BMZ ES Line, Compact und FlexES Control.

VdS-Anerkennung: G213057
Feuerwehrbedienfeld FBF 4000uC
626,00 € 626,00 € 626.0 EUR
Feuerwehrbedienfeld nach DIN 14661 mit Mikroprozessor für seriellen Anschluss direkt an die BMZ, Fronttürverschluss mit Kastenschloss für Profilhalbzylinder nach DIN 18252, Spannungsversorgung und Steuerung direkt aus der BMZ, Ankopplung über serielle Schnittstelle RS485, Reduzierung von Umgebungseinflüssen und stromsparendes Design durch kapazitive Tasten, in das System4000 integrierbar. Mit den entsprechenden Adaptern und Modulen geeignet zum Anschluss an BMZ IQ8Control sowie ohne Adapter an die BMZ ES Line, Compact und FlexES Control. Verschluss: Kastenschloss für bauseitigen Feuerwehr-Halbprofilzylinder (DIN 18252).

VdS-Anerkennung: G213059

Das FBF wird ohne Schließzylinder (DIN 18252) ausgeliefert. Die Beschaffung sollte in Absprache mit der regionalen Feuerwehr erfolgen.
Gefahrenmeldetableau 4000 für FlexES Control/IQ8Control, aP
1.150,00 € 1.150,00 € 1150.0 EUR
Das Aufputz-Gefahrenmeldetableau ist eine parallele Anzeige- und Bedieneinrichtung für die BMZ FlexES Control und IQ8Control. Individuell programmierbare Bedientasten und LED-Anzeigen garantieren eine auf das Objekt-Schutzziel abgestimmte dezentrale Anzeige und Bedienung. Kapazitive Tasten ermöglichen eine ergonomische Bedienung und Abfrage von Systemzuständen. Die Klartextanzeige der Systemzustände erfolgt in einem grafikfähigen, sechszeiligen Display mit 20 Zeichen je Zeile.

- Anschluss an RS485 Dualschnittstelle
- Kapazitive Bedientastatur
- Wahlweise für nichtredundante oder redundante Anschaltung
- Grafikdisplay mit 6 Zeilen je 20 Zeichen
- Zusatztexte werden aus der BMZ übertragen
- 4 Taster für die Bedienung der Anzeige (Scroll auf/ab, Ebene rechts/links)
- 3 Tasten für die Bedienung Summer ab, Test und Historie
- 1 Taster zur Eingabebestätigung bei Sonderfunktionen
- 4 LED-Sammelanzeigen (Betrieb, Alarm, Störung, Abschaltung)
- 6 frei programmierbare Tasten zur Makro-Bedienung, die eine frei konfigurierbare - - Abfolge von Bedienabläufen steuert. Z.B. MG1 bis MG50 Ein/Aus.
- 5 frei programmierbare Einzelanzeigen
- akustische Signalisierung
- Historie-Funktion
- Direkte Anbindung an BMZ über RS485-Schnittstelle - max. 1 Gerät
- Anbindung über ADP4000 – max. 16 Geräte
FW-Info- & Bediensystem, Format A4
3.576,00 € 3.576,00 € 3576.0 EUR
Feuerwehr- Informations- und Bediensystem mit redundantem FAT.
Zweiflügliges Stahlblechgehäuse für Aufputz- und Unterputzmontage. Zentrale Türöffnung beider Türflügel. Vorbereitet für Halbzylindereinbau. Beinhaltet die Aufnahmefächer für max. 2x75 Feuerwehrlaufkarten DIN A4. Türöffnung über Halbzylinder linke Tür oder Riegel-Schloss nur rechte Tür.

Betriebsspannung: 10 ... 30 V DC
Farbe: rot, ähnlich RAL 3000
Gewicht: ca. 23 kg
Abmessungen: B: 710 mm H: 560 mm T: 100 mm

FIBS inkl. FAT 3000 und FBF 3000

Das FIBS wird ohne Schließzylinder (DIN 18252) ausgeliefert. Die Beschaffung sollte in Absprache mit der regionalen Feuerwehr erfolgen.

Auslauf Q3 / 2023
FW-Info- & Bediensystem, Format A3
3.576,00 € 3.576,00 € 3576.0 EUR
Feuerwehr- Informations- und Bediensystem mit redundantem FAT.
Zweiflügliges Stahlblechgehäuse für Aufputz- und Unterputzmontage. Zentrale Türöffnung beider Türflügel. Vorbereitet für Halbzylindereinbau. Beinhaltet die Aufnahmefächer für max. 100 Feuerwehrlaufkarten DIN A3. Türöffnung über Halbzylinder linke Tür oder Riegel-Schloss nur rechte Tür.

Betriebsspannung: 10 ... 30 V DC
Farbe: rot, ähnlich RAL 3000
Gewicht: ca. 25 kg
Abmessungen: B: 830 mm H: 560 mm T: 100 mm

FIBS inkl. FAT 3000 und FBF 3000

Das FBF wird ohne Schließzylinder (DIN 18252) ausgeliefert. Die Beschaffung sollte in Absprache mit der regionalen Feuerwehr erfolgen.

Auslauf Q3 /2023
Auslaufartikel
FW-Info- & Bediensystem, Format A4, sep. Schließung
3.572,00 € 3.572,00 € 3572.0 EUR
Zweiflügeliges Stahlblechgehäuse für Aufputz- und Unterputzmontage, zentrale Türöffnung für beide Türflügel durch Feuerwehrschließung (vorbereitet für Profilhalbzylindereinbau). Die rechte Gehäusetür kann einzeln durch ein integriertes Schloss geöffnet werden. Linke Gehäusehälfte beinhaltet Feuerwehranzeigetableau (FAT 4000) sowie ein Feuerwehrbedienfeld (FBF 4000) und ist vorbereitet für die Aufnahme eines Handfeuermelders. Das Feuerwehranzeigetableau wird über die serielle Schnittstelle der Zentrale angesteuert. Das Feuerwehrbedienfeld wird wahlweise über das FAT 4000 oder über die BMZ gesteuert.

Betriebsspannung: 8 ... 42 V DC
Ruhestrom @ 12 V DC: ca. 80 mA
Ruhestrom @ 24 V DC: ca. 31 mA
Alarmstrom @ 12 V DC: ca. 105 mA
Umgebungstemperatur: -5 °C ... 40 °C
Lagertemperatur: -10 °C ... 60 °C
Schutzart: IP 30
Gehäuse: Stahlblech
Farbe: rot, ähnlich RAL 3000
Gewicht: ca. 15 kg
Abmessungen: B: 710 mm H: 560 mm T: 100 mm

Das Bediensystem wird ohne Schließzylinder (DIN 18252) ausgeliefert. Die Beschaffung sollte in Absprache mit der regionalen Feuerwehr erfolgen.
FW-Info- & Bediensystem, Format A3, sep. Schließung
3.572,00 € 3.572,00 € 3572.0 EUR
Wie 784720, jedoch vorbereitet für die Aufnahme von bis zu 100 Laufkarten DIN A3.

Betriebsspannung: 8 ... 42 V DC
Ruhestrom @ 12 V DC: ca. 80 mA
Ruhestrom @ 24 V DC: ca. 31 mA
Alarmstrom @ 12 V DC: ca. 105 mA
Umgebungstemperatur: -5 °C ... 40 °C
Lagertemperatur: -10 °C ... 60 °C
Schutzart IP 30
Gehäuse: Stahlblech
Farbe: rot, ähnlich RAL 3000
Gewicht: ca. 17 kg
Abmessungen: B: 830 mm H: 560 mm T: 100 mm

Das Bediensystem wird ohne Schließzylinder (DIN 18252) ausgeliefert. Die Beschaffung sollte in Absprache mit der regionalen Feuerwehr erfolgen.
Feuerwehranzeigetableau FAT 3000-EDP-Protokoll für FlexES Control
1.046,00 € 1.046,00 € 1046.0 EUR
Mikroprozessorgesteuertes Feuerwehranzeigetableau nach DIN 14675 als zusätzliche Anzeigeeinrichtung einer FlexES Brandmelderzentrale. Serielle Anbindung an die Brandmelderzentrale über die RS485-Schnittstelle. Zusätzlich kann über RS232 ein serielles Feuerwehrbedienfeld angebunden werden. Sowohl konventioneller als auch redundanter Betrieb über Adapter ADP-N3E gemäß DIN 14675 möglich.
Die Sammelanzeigen und Bedientasten ermöglichen der Feuerwehr eine einheitliche Indikation der Zustände vor Ort. Bis zu 4.000 über PC programmierbare Zusatztexte, ein Ereignisspeicher und die Möglichkeit einer kurzschluss- und unterbrechungstoleranten Ringbus-Installation gewährleisten höchste Sicherheit. Die ESPA-Schnittstelle ermöglicht eine direkte, nicht galvanisch getrennte Anbindung an eine TK- oder Personenrufanlage.
Ausführung nach DIN 14662: Z-2012

VdS-Anerkennung: G 205076

Betriebsspannung: 10 ... 30 V DC
Ruhestrom: ca. 40 mA
Ruhestrom @ 24 V DC: ca. 40 mA
Schutzart: IP 30
Gehäuse: Stahlblech
Farbe: grau, ähnlich RAL 7032
Gewicht: ca. 3,5 kg
Abmessungen: B: 255 mm H: 185 mm T: 58 mm

Das FBF wird ohne Schließzylinder (DIN 18252) ausgeliefert. Die Beschaffung sollte in Absprache mit der regionalen Feuerwehr erfolgen.

Auslauf Q3 / 2023
Auslaufartikel
Zentralen-Parallel-Anzeige ZPA 3000, aP für FlexES Control
1.083,00 € 1.083,00 € 1083.0 EUR
Zentralen-Parallel-Anzeige im formschönen Kunststoff-Aufputzgehäuse als zusätzliche Anzeige zur Brandmeldeanlage. Die Ansteuerung erfolgt über die serielle Schnittstelle der Brandmelderzentrale.
Klartextanzeige mit 4 Zeilen je 20 Zeichen, 2 Meldungen gleichzeitig darstellbar. 4000 Texte (1300 bei selektivem Mode) sind programmierbar, bei fehlendem Zusatztext wird ein Standardtext generiert.

Auslauf Q3 / 2023
Auslaufartikel
Feuerwehranzeigetableau FAT 4000
1.482,00 € 1.482,00 € 1482.0 EUR
Feuerwehranzeigetableau (FAT) gemäß DIN 14662 als zusätzliche Anzeige zur BMA. Mit den entsprechenden Modulen geeignet zum Anschluss an BMZ IQ8Control sowie ohne Adapter an die BMZ ES Line, Compact und FlexES Control. Zur redundanten Anschaltung wird zusätzlich der Redundanz-Adapter ADP4000 benötigt. Grafikdisplay mit 6 x 20 Zeichen, LED-Sammelanzeige (Betrieb, Alarm, Störung, Abschaltung). Übernahme verfügbarer Zusatztexte aus dem Protokoll der BMZ FlexES Control oder manuelle Eingabe über die Programmiersoftware PROG4000 für BMZ IQ8Control. Redundant durch Ringbusstruktur für bis zu 20 FAT, Versorgungsspannung und Signalweg werden auf Kurzschluss und Unterbrechung nach EN 54-2 sowie auf schleichenden Kurzschluss und schleichender Unterbrechung nach EN 54-13 überwacht. Volle Funktionalität bei Störung eines Leitungsweges.
Reduzierung von Umgebungseinflüssen und stromsparendes Design durch kapazitive Tasten.
Programmiersoftware „PROG4000“ im Lieferumfang enthalten.

VdS-Anerkennung: G213058

Betriebsspannung: 10 ... 42 V DC
Ruhestrom @ 12 V DC: ca. 40 mA
Ruhestrom @ 24 V DC: ca. 16 mA
Alarmstrom @ 12 V DC: ca. 45 mA
Umgebungstemperatur: -5 °C ... 40 °C
Lagertemperatur: -10 °C ... 60 °C
Schutzart: IP 30
Gehäuse: Stahlblech
Farbe: grau, ähnlich RAL 7032
Gewicht: ca. 3,5 kg
Abmessungen: B: 255 mm H: 185 mm T: 58 mm

Das FAT wird ohne Schließzylinder (DIN 18252) ausgeliefert. Die Beschaffung sollte in Absprache mit der regionalen Feuerwehr erfolgen.